Biographie

Der junge chinesische Geiger Ziyu He (*1999) hat innerhalb kürzester Zeit international auf sich aufmerksam gemacht. Im April 2017 trat als einer der jüngsten jemals eingeladenen Solisten unter der Leitung von Adam Fischer mit grossem Erfolg zu seinem Debut bei den Wiener Philharmonikern im Wiener Musikverein auf. Im Juli 2017 folgte er einer Einladung von Valery Gergiev und dem Mariinsky Orchester beim Far East Festival in Vladivostok, wo er im Januar 2018 erneut eingeladen wurde. 

 

2014 gewann Ziyu als Vertreter Österreichs den Eurovision Young Musicians Wettbewerb, 2015 den Mozart Wettbewerb in Zhuhai sowie den Internationalen Instrumentalwettbewerb in Markneukirchen. 2016 wurde er erster Preisträger beim Internationalen Mozartwettbewerb in Salzburg, ebenso erster Preisträger des renommierten Yehudi Menuhin Wettbewerbs in London. Weitere internationale Preise erhielt er in Augsburg, Weimar und der Internationalen Sommerakademie der Universität Mozarteum Salzburg und bereits 2012 als jüngster Teilnehmer den Szymon Goldberg Award. 

 

Seine Konzerttätigkeit führte ihn bereits in jungen Jahren nach Deutschland, Österreich, England, Schweden, Italien, Frankreich, Israel, Russland, China, Singapore und in die USA.

Als Solist gastierte er mit den Wiener Philharmonikern, dem Mariinsky Orchester St. Petersburg, dem Macau Orchester, den Salzburger Kammersolisten, dem Orchester della RAI, dem Qingdao Symphonie-Orchester, dem China Philharmonic Orchester, der Filarmonica del Teatro Comunale di Bologna u.a. 

Er musizierte mit namhaften Dirigenten wie Adam Fischer, Christopher Warren-Green, Diego Matheuz, Hans Graf, Kriistina Poska, Lü Jia, Pietari Inkinen, Kazuki Yamada, Shizuo Kuwahara und Valery Gergiev.

 

Im Jahr 2017 folgten Auftritte u.a. beim Violinfestival in Singapore, bei Sommerfestival in Gstaad und regelmässige Konzerte im Konzerthaus Wien als auserwählter Teilnehmer der Konzertserie Great Talents.  

 

Ziyu He begann unter Anleitung von Xiangrong Zhang im Alter von 5 Jahren mit dem Geigenspiel. 2010 wurde Prof. Paul Roczek in Peking auf seine ausserordentliche Begabung aufmerksam und lud ihn zum Studium an die Universität Mozarteum Salzburg ein, wo er seit 2011 lebt. Er besuchte Meisterkurse bei Ivry Gitlis, Ani Schnarch, Schmuel Ashkenasi, Vadim Gluzman, Chaim Taub und Petru Munteanu.

Ab Oktober 2018 ist er Mitglied des Altenberg Trios Wien mit regelmässigen Auftritten im Musikverein Wien. 

 

Ziyu He spielt auf der „Grumiaux“ Geige von Jean-Baptiste Vuillaume aus dem Jahre 1855.